Weltalzheimertag am 21.09.2019 mit dem Motto: Demenz. Einander offen begegnen

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22325
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Weltalzheimertag am 21.09.2019 mit dem Motto: Demenz. Einander offen begegnen

Beitrag von WernerSchell » 06.09.2019, 06:30

Bild

Welt-Alzheimertag - der 21. September

Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz der Hirnliga e.V., Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V., Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

PRESSEKONFERENZ ZUM WELT-ALZHEIMERTAG 2019 AM 17. SEPTEMBER IN BERLIN

Bild
>>> https://www.deutsche-alzheimer.de/termi ... ertag.html

Die Alzheimer-Krankheit und mit ihr andere Demenzen sind eine Herausforderung für die von der Diagnose betroffenen Menschen und ihre Angehörigen. In Deutschland leben aktuell etwa 1,7 Millionen Menschen mit einer Demenzerkrankung. Ungefähr 60 Prozent davon sind an einer Demenz vom Typ Alzheimer erkrankt. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung nimmt die Zahl der Erkrankten weiter zu und wird bis zum Jahr 2050 auf 3 Millionen steigen. Wegen des hohen und langen Pflegeaufwandes ist noch völlig unklar, wie unsere sozialen Sicherungssysteme personell und finanziell diese Herausforderung meistern werden.

Seit 1994 findet jeweils am 21. September der Welt-Alzheimertag statt, der von der Dachorganisation Alzheimer’s Disease International mit Unterstützung der WHO initiiert wurde, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzen zu richten. Seither veranstalten Deutschlands Alzheimer-Forscher, die behandelnden Ärzte und die Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen eine gemeinsame Pressekonferenz.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder auf die Situation der Demenzerkrankten und ihrer Familien hinweisen, neue Initiativen vorstellen und zum Handeln auffordern. Wir laden Sie hiermit ein zur Pressekonferenz zum Welt-Alzheimertag 2019. Das gemeinsame Motto von Welt-Alzheimertag und der Woche der Demenz (16. bis 22. September 2019) ist in diesem Jahr

Demenz. Einander offen begegnen

Pressekonferenz am Dienstag, 17. September 2019 um 10.00 Uhr im Presseclub im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1
10117 Berlin, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße.

ES WERDEN ANWESEND SEIN:
Monika Kaus, Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
PD Dr. med. Isabella Heuser, Vorsitzende der Hirnliga e.V.
Prof. Dr. med. Dr. phil. Michael Rapp, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie e.V.

Bitte beachten Sie auch die zahlreichen lokalen Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag. Aktuelle Informationen dazu finden Sie unter www.welt-alzheimertag.de (Link: http://www.welt-alzheimertag.de )

Sollten Sie noch Fragen haben, so können Sie sich gerne an die Geschäftsstelle der Hirnliga e.V., Herrn Dr. Thomas Kunczik, unter der
Tel: 02262 - 999 99 17 oder die Geschäftsstelle der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Tel: 030 - 259 37 95 0, wenden.

Quelle: Pressemitteilung vom 03.09.2019
Prof. Dr. Isabella Heuser
Vorsitzende Hirnliga e.V.
Prof. Dr. Dr. Michael Rapp
Präsident Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V.
Monika Kaus
Vorsitzende Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22325
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Aktion zum Weltalzheimertag - Freundschaftsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und TUS Grevenbroich

Beitrag von WernerSchell » 07.09.2019, 07:05

Rhein-Kreis Neuss
PRESSEMITTEILUNG NR. 500/2019
Datum: 06.09.2019



Aktion zum Weltalzheimertag - Freundschaftsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und TUS Grevenbroich

Rhein-Kreis Neuss. Im Rahmen der Aktionswoche Demenz findet zum Weltalzheimertag am Freitag, 20. September 2019, ein Freundschaftsspiel der Traditionsmannschaften Fortuna Düsseldorf und TUS Grevenbroich im Schlossstadion Grevenbroich auf der Schlossstraße 13 statt. Der Veranstalter ist der Arbeitskreis Demenz des Rhein-Kreises Neuss.

Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr. Der Arbeitskreis wird mit verschiedenen Ständen über das Thema Alzheimer informieren. Auch Fortuna Düsseldorf setzt sich seit Jahren für das Thema Demenz ein. Der Verein hat einen Erinnerungskoffer erstellt, welcher durch Erinnerungen an alte Zeiten im Fußball Demenzkranke aktivieren soll. Dieser Erinnerungskoffer kann an diesem Tag vor Ort angesehen werden. Vor dem Hauptspiel findet um 16.30 Uhr ein Inklusionsspiel des TUS Grevenbroich und der Mosaikschule statt.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Kreisgesundheitsamt, Verena Krause, unter der Rufnummer 02181/601-5333 oder per E-Mail an verena.krause@rhein-kreis-neuss.de.

Melanie Schröder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum:
Rhein-Kreis Neuss
Der Landrat
Pressesprecher
Benjamin Josephs (V.i.S.d.P.)
Oberstr. 91
41460 Neuss
Tel.: 02131/928-1300

Rhein-Kreis Neuss
ZS5.2 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Oberstraße 91
41460 Neuss
Tel: 02131 928-1300
Fax: 02131 928-1330
Email: Presse@rhein-kreis-neuss.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22325
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Tanz mal wieder - Angebot für den 20.09.2019

Beitrag von WernerSchell » 11.09.2019, 06:44

Bild

Tanz mal wieder - Angebot für den 20.09.2019

20.09.2019, 14.30 bis 16.30 Uhr, Tanzschule Görke, Hafenstrasse Neuss Innenstadt

Rhythmus im Kopf. Tanz mal wieder - Tanznachmittag mit bekannten Liedern und Animation durch die Tanzschule mit Kaffee und Kuchen.

Veranstalter Runder Tisch Demenz Neuss
Anmeldung : Manfred Steiner
Tel. 02131 529-65296
M.Steiner@ak-neuss.de
Quelle: https://www.rhein-kreis-neuss-macht-spo ... zwoche.pdf


Anmeldungen zur Veranstaltung sind auch bei Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk möglich!
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22325
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Martina Voss-Tecklenburg ist Botschafterin der „Woche der Demenz 2019“

Beitrag von WernerSchell » 12.09.2019, 17:53

Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums Pressemitteilung 072 Veröffentlicht am 12.09.2019

Martina Voss-Tecklenburg ist Botschafterin der „Woche der Demenz 2019“

Bild
Quelle: https://www.nationale-demenzstrategie.de/

Die Trainerin der Frauenfußball-Nationalmannschaft, Martina Voss-Tecklenburg, wird in diesem Jahr Botschafterin der „Woche der Demenz“. Die Aktionswoche findet vom 14. bis 21. September 2019 unter dem Motto „Demenz. Einander offen begegnen" statt. Im Rahmen der Woche der Demenz setzen sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesministerium für Gesundheit für mehr Verständnis für die Belange von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen ein.

„Es ist eine große Herausforderung und Ehre für mich, Dr. Franziska Giffey und Jens Spahn als Botschafterin beim Thema Demenz zu unterstützen“, so Martina Voss-Tecklenburg. „Mit Sport kann sich jeder vorbeugend gegen diese vor allem im Alter zunehmend auftretende schlimme Krankheit wappnen. Mit meiner Erfahrung in physischen, psychischen und sozialen Bereichen des Sports will ich dabei helfen, Informationen zu entwickeln und vor Ort mit den Menschen über dieses wichtige Thema sprechen.“

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey: „Wir können Demenz zwar nicht heilen, aber jeder kann etwas für sich und für seine geistige Gesundheit tun. Wer sich gesund ernährt, körperlich und geistig aktiv ist, hält sich fit und hat auch ein geringeres Risiko, im Alter an einer demenziellen Erkrankung zu leiden. Ich freue mich, dass wir Martina Voss-Tecklenburg als Botschafterin gewonnen haben, die auf das Thema Demenz öffentlich aufmerksam machen wird. Als Trainerin unserer Frauen-Fußball-Nationalmannschaft steht sie für ein aktives Leben und kann somit Vorbild sein. Im Sport erleben wir Gemeinschaft und alle können mitmachen – ob jung oder alt, ob mit oder ohne Erkrankung. Das Motto der diesjährigen Woche der Demenz lautet „Einander offen begegnen“. Ich wünsche mir und allen Partnern für die Woche der Demenz viele offene Begegnungen von Menschen mit und ohne Demenz – im Alltag, im Sport, im gesellschaftlichen Leben.“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: „Viel Bewegung, eine gesunde Ernährung und ein aktives Leben – das ist das beste Rezept, um einer Demenz vorzubeugen. Als erfolgreiche Spitzensportlerin und Bundestrainerin verkörpert Martina Voss-Tecklenburg genau diesen präventiven Ansatz. Ich freue mich daher sehr, dass sie uns unterstützt. Noch gibt es keine Impfung und auch kein Heilmittel gegen Demenz. Umso wichtiger ist es, das eigene Risiko zu erkranken so gut es geht zu senken.“

Rund 1,7 Millionen Menschen sind heute in Deutschland an Demenz erkrankt. Jedes Jahr kommen etwa 40.000 Menschen dazu. So leben in Familien, in der Nachbarschaft und im Quartier künftig immer mehr Menschen mit Demenz. Die Krankheit wird oftmals tabuisiert: Erkrankte und Angehörige fühlen sich isoliert, sie finden zu wenig Hilfe und Unterstützung. Daher arbeitet die Bundesregierung derzeit mit zahlreichen Akteuren an der ersten Nationalen Demenzstrategie für Deutschland.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Internet unter:
www.nationale-demenzstrategie.de
www.who.int/mental_health/neurology/dem ... uction/en/
Web-Ansicht: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/p ... 19-/138308

Kontakt
Telefon: 030 201 791 30
E-Mail: poststelle@bmfsfj.bund.de (mailto:poststelle@bmfsfj.bund.de)
Glinkastraße 2410117 Berlin
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22325
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Alzheimer - Über seine Demenz im Bilde sein ...

Beitrag von WernerSchell » 13.09.2019, 05:49

Deutsches Ärzteblatt vom 13.09.2019:
MEDIZINREPORT
Morbus Alzheimer: Über seine Demenz im Bilde sein
Die Demenzdiagnostik profitiert eindeutig von der Präzision der Bestimmung pathologischer Marker in Liquor und Bildgebung. Allerdings hängt der Grad der Aussagekraft vom Stadium der Erkrankung ab. Dabei könnte auch die sogenannte „kognitive Reserve“ des Einzelnen eine Rolle spielen. Die Demenzforschung befindet sich in einer paradoxen Situation:... [mehr] > http://170770.eu1.cleverreach.com//c/30 ... 975-pxr55s
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt