Arztpflichten - Patientenrechte - Buchtipp!

Rechtsbeziehung Patient – Therapeut / Krankenhaus / Pflegeeinrichtung, Patientenselbstbestimmung, Heilkunde (z.B. Sterbehilfe usw.), Patienten-Datenschutz (Schweigepflicht), Krankendokumentation, Haftung (z.B. bei Pflichtwidrigkeiten), Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25297
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Arztpflichten - Patientenrechte - Buchtipp!

Beitrag von WernerSchell » 18.01.2023, 08:09

Buchtipp - Der erste bundesdeutsche Patientenratgeber dieser Art!

Werner Schell (Autor).

Arztpflichten - Patientenrechte

Bild

Reha-Verlag, 4. Auflage 1993
136 Seiten. DIN A 5
ISBN 3 88239 065 4


Bild
Foto: Werner Schell

Das Buch verfolgt den Zweck, die verschiedenen Rechte und Pflichten im Spannungsfeld zwischen Patient und Arzt (Krankenhaus) informativ darzustellen. Es will aber nicht nur in einfacher und verständlicher Sprache mit dem Patienten- und Arztrecht vertraut machen, sondern will auch eine Fülle von Informationen und Ratschlägen für die konkrete Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen bei Behandlungsfehlern (umgangssprachlich auch "Kunstfehler") und Sorgfaltspflichtverletzungen anbieten. Der Ratgeber will auch deutlich machen, daß es der mündig gewordene Patient mit Hilfe mutiger Initiativen und der rechtsprechenden Organe dieses Staates verstanden hat, im Verhältnis zum Arzt zu einer Art "Waffengleichheit" zu gelangen.
Die 4. Auflage des "Patientenratgebers" präsentiert sich in aktueller Aufmachung (Stand: April 1993) und bringt (im Anhang) u.a. Erklärungen zu den Patientenrechten und die neuesten Grundsätze der ärztlichen Aufklärungspflicht. Die Verfahrensordnungen der Gutachter- und Schlichtungsstellen der Ärzte- und Zahnärztekammern sind ebenfalls abgedruckt.


Aus früheren Besprechungen:
"Durch eine möglichst rechtzeitige Beachtung der in diesem Buch von einem Experten des Patientenrechts in allgemeinverständlicher Art und Weise dargestellten Rechte und Pflichten zwischen Patient und Arzt bzw. Krankenhaus kann viel unnötiger Ärger vermieden werden. Besonders wertvoll sind die praktischen Ratschläge sowie Adreßhinweise für die konkrete Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen und für die Inanspruchnahme von Schlichtungs- und Gutachterstellen der Ärztekammern. Ein interessanter Ratgeber für Arzt und Patient" (Z. "Der Arzt und sein Recht"; 22/91).


Quelle: http://www.wernerschell.de/html/arztpflichten.php

Der Patientenratgeber erschien in 1. Auflage 1981 und wurde von den Medien mit großem Interesse aufgenommen. Es war die erste Veröffentlichung mit umfänglichen Patienteninformationen dieser Art. Zwei Berichte werden nachfolgend beispielhaft präsentiert werden:

Bild

Bild

+++

Das Thema "Patientenrechte" wurde in den zurückliegenden Jahrzehnten in vielfältiger Weise aufgegriffen. Es gab zahlreiche weitere Veröffentlichungen, z.B. in einigen Fachzeitschriften, aber auch ein weiteres Buch, speziell für die Krankenpflegeberufe. - Dazu folgende Infos:

Werner Schell (Autor:)

Patientenrechte für die Angehörigen der Pflegeberufe von A bis Z

Bild

Brigitte Kunz Verlag (Schlütersche(, 1. Auflage 1993
168 Seiten
DIN A 5
ISBN 3-89495-009-9


Seit Jahren spricht man in der Gesundheitsversorgung von einer Verrechtlichung der Medizin. Die Patienten sind mündiger geworden; sie wissen, welche Rechte ihnen zustehen. Sie fordern sie zunehmend ein: Immer mehr haftungsrechtliche Aspekte werden in den Vordergrund der Berufsarbeit gerückt. Patienten nehmen die Ergebnisse einer (erfolglosen) Krankenbehandlung nicht mehr als schicksalhaft bedingt hin, sie drängen in zunehmendem Maße auf Schadensersatz und lassen vermeintliche Behandlungs- und Pflegefehler überprüfen. Das Interesse am Patientenrecht ist daher auch auf Seiten der Angehörigen der Berufe in der Kranken- und Altenpflege gewachsen und verlangt nach einem Nachschlagewerk.
Das Buch "Patientenrechte für die Angehörigen der Pflegeberufe von A bis Z" ist aus der langjährigen Tätigkeit des Autors in der Patientenschutzbewegung hervorgegangen. Dabei sind die Erfahrungen, die der Autor als Dozent an Krankenpflegeschulen bzw. Weiterbildungsstätten für die Krankenpflege- und Altenpflegeberufe sammeln konnte, berücksichtigt worden. Einzelne Themen, die in der praktischen Arbeit größere Bedeutung haben, sind besonders ausführlich behandelt (z.B. Aufklärungspflicht, Behandlungsvertrag, Haftung, Krankendokumentation, Injektionstätigkeit, Patiententestament, Schweigepflicht).
Quelle: https://www.wernerschell.de/html/patientenrechte.php



Und noch ein Hinweis:
Patientenratgeber für den Rhein-Kreis Neuss
> https://docplayer.org/1136531-Patienten ... neuss.html / > https://www.wernerschell.de/forum/neu/v ... 810#p21810
An der Erstellung dieses Ratgebers hat Werner Schell maßgeblich mitgewirkt und so seine Erfahrungen im Patientenschutz usw. einbringen können!
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt