EINSAMER TOD - Sterben ohne Abschied? - Videos informieren ...

Rechtsbeziehung Patient – Therapeut / Krankenhaus / Pflegeeinrichtung, Patientenselbstbestimmung, Heilkunde (z.B. Sterbehilfe usw.), Patienten-Datenschutz (Schweigepflicht), Krankendokumentation, Haftung (z.B. bei Pflichtwidrigkeiten), Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25308
Registriert: 18.05.2003, 23:13

EINSAMER TOD - Sterben ohne Abschied? - Videos informieren ...

Beitrag von WernerSchell » 13.09.2022, 06:28

SWR - WISSEN - odysso

Sendung am 28.01.2021 - 22,00 UHR


EINSAMER TOD - Sterben ohne Abschied?


Sterbende sind allein, Angehörige können sich nicht verabschieden – die Corona-Einschränkungen bringen Leid und legen Missstände in Krankenhäusern und Pflegeheimen offen. odysso fragt nach, wie würdevolles Sterben möglich sein kann.

Einsamer Tod in Corona-Zeiten

Die letzen Stunden im Kreis von geliebten Menschen zu sein – zu Hause oder im Krankenhaus – das war bis 2020 ohne weiteres möglich Doch mit dem Corona-Virus kamen auch die Besuchseinschränkungen und -verbote in Kliniken und Pflegeheimen. Plötzlich waren Patienten von ihren Familien und Freuden isoliert. Angehörigen wurden die letzten gemeinsamen Stunden und der Abschied von Sterbenden verwehrt. Die Besuchsverbote zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern waren für viele Menschen traumatisierend.

Und sie zeigten noch deutlicher als sonst einen gravierenden Missstand in der Pflege auf: den Personalmangel. Denn für Pflege, aber auch die Begleitung von Sterbenden, benötigen die Pflegekräfte Zeit, die sie meist nicht haben. Zudem, bemängelt Pflegeexperte Claus Fussek, drangen durch die Besuchsverbote Informationen über mangelhafte Pflege nicht mehr nach außen, da Angehörige, medizinischer Dienst und Heimaufsicht nun nicht mehr in den Häusern unterwegs waren.

Dass eine gute Sterbebegleitung möglich ist, zeigen die Hospize, von denen es jedoch noch zu wenige gibt. Hier kümmern sich speziell ausgebildete Fachkräfte und häufig auch Ehrenamtliche um die sterbenden Patienten. Doch auch hier hat Corona Auswirkungen: Im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 mussten die neuen Patienten für 14 Tage in Quarantäne – und waren so wieder von ihren Angehörigen abgeschnitten – oft bis zu ihrem Tod.

Bild

… (weiter lesen bzw. Videos aufrufen unter) … > https://www.swr.de/wissen/odysso/sterbe ... d-100.html


+++
Siehe auch unter:
Schutzmaßnahmen in den Pflegeeinrichtungen .... > viewtopic.php?f=4&t=23653
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt